Bringing People Together

Die Projektarbeiten in diesem Semester stehen unter dem gemeinsamen Thema Bringing People Together: Web-Anwendungen für die Remote-Kollaboration. Sie entwerfen Browser-basierte Anwendungen, die Menschen an unterschiedlichen Orten die gleichzeitige oder zeitversetzte Arbeit an gemeinsamen Zielen erlaubt. Ihre Anwendung kann dabei entweder selbst den primären Use Case darstellen oder die NutzerInnen in Form eines Werkzeuges bei der Bewältigung andere Aufgaben unterstützen. Die unten aufgeführten Themenvorschläge stellen dabei eine minimale Projektbeschreibung bzw. -Idee dar und müssen hinsichtlich der konkreten Funktionen und Wertschöpfungsketten von Ihnen ausgearbeitet und erweitert werden.

Ablauf

Die Projektarbeit beginnt in den letzten Wochen der Vorlesungszeit. Wir erarbeite gemeinsam eine genaue Liste der Anforderungen für Ihre Anwendung und bereiten einen Vorschlag für das Software Design vor. Mit dem Beginn der vorlesungsfreien Zeit sollten Sie einen genauen Plan für das weitere Vorgehen erarbeitet haben und idealerweise bereits mit der Implementierung der technischen Grundlagen begonnen haben. Die weitere Arbeit am Projekt gestalten und organisieren Sie selbstständig. Bei Fragen und Problemen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Anfang September würde wir uns über ein kurzes Status-Update zum Projektfortschritt freuen.

Zeitplan

Projektarbeit Live Stream Übungen und Betreuung
29. Juni bis 5. Juli Bildung der Projektteams und Themenvergabe Allgemeine Informationen zu den Projekten -
6. bis 12. Juli Ausarbeitung der Anforderungen und Feature-Listen Hilfestellung zur Ausarbeitung eines guten Software Designs Unterstützung bei der Projektarbeit
13. bis 9. Juli Erstellen eines Design- bzw. Architekturvorschlags Hinweise zur kollaborativen Softwareentwicklung in studentischen Projekten (inkl. Remote-Arbeit) Unterstützung bei der Projektarbeit
ab 20. Juli Umsetzung eines ersten Software-Prototypen - Unterstützung bei der Projektarbeit

Github

Ihr Projekt setzen Sie auf Basis eines Github-Repository um, das wir für Sie bereitstellen. Das Repository, der Issue-Tracker und die weiteren Funktionen der Github-Plattform bilden die Grundlage für die kollaborative Arbeit Ihres Projektteams. Im Rahmen der letzten Kurswochen werden wir Ihnen eine Einführung in den Umgang mit den wichtigsten Funktionen geben.

Anforderungen

Ihr Projekt muss sich hinsichtlich der Zielgruppe an Menschen richten, die in einem klar definierbaren Verhältnis zur Uni Regensburg stehen. Das zu lösenden Problem muss sich auf diejenigen Lebensbereiche dieser Personen beziehen, die in unmittelbarem Kontext zur Universität stehen. Durch die Lösung des Problems, also durch die Implementierung Ihrer Projektidee, generieren Sie einen unmittelbaren Mehrwert für diese Personen.

Projektvorschläge

Diese Projektvorschläge stellen grobe Ideen für Ihre Projektarbeit dar. Im Rahmen der Projektvorbereitung müssen Sie diese ausbauen und konkrete Features bzw. den zu implementierenden Umfang der vorgestellten Konzepte festlegen. Details zu den einzelnen Vorschlägen können Sie durch Klick auf den jeweiligen Titel einblenden.

Digitale Post-It-Wand

Erstellen Sie eine digitale Variante einer Post-It-Wand, die Teams bei der Arbeit an gemeinsamen Projekten unterstützt. Die Anwendung soll die besonderen Vorteile und Funktionen einer physikalischen Pinnwand möglichst gut in digitaler Form umsetzen und dabei die zusätzlichen Möglichkeiten der Browser- bzw. Webumgebung ausnutzen.

Gemeinsam Kochen

Implementieren Sie eine Web-Plattform, über die zwei oder mehr NutzerInnen an verschiedenen Orten gemeinsam Kochen können. Denkbare Features sind z.B. gemeinsame Rezeptesammlungen und Einkaufslisten, Möglichkeiten zum direkten Austausch von Live-Instruktionen oder die (technische) Unterstützung bei gemeinsamen Remote Dinners.

Virtueller Büro-Flur

Entwickeln Sie eine Web-Anwendung über die der direkte Kontakt einer Bürogemeinschaft in einen explorativen, digitalen Raum gerettet werden kann. Alle Mitglieder der Gemeinschaft verfügen über eine virtuelle Bürotür, die zur asynchronen Kommunikation (z.B. Poster oder Aushänge), als Status-Indikator (z.B. über das Öffnen oder Schließen der Tür) oder zum Start direkter Kommunikation ("Anklopfen") genutzt werden kann.

Card-Sorting-Tool

Erstellen Sie ein digitales Werkzeug zur Vorbereitung und Durchführung von Remote Card Sorting Experimenten. Das Werkzeug soll NutzerInnen bei der Planung entsprechender Studien unterstützen, das Anlegen und Verwalten mehrerer Experimente erlauben und eine Möglichkeit zur Remote-basierten Durchführung mit Probanden und anschließenden Auswertung der Ergebnisse darstellen.

Sketching with Friends: Kollaboratives Zeichnen

Implementieren Sie eine Web-Anwendung die mehreren NutzerInnen das gemeinsame Zeichnen bzw. Malen ermöglicht. Wesentlicher Teil dabei ist das kollaborative Erstellen elektronischer Gemälde und Zeichnungen. Ihre Anwendung muss entsprechende Werkzeuge und Funktionen bereitstellen. Anders als etwa bei einem digitalen Whiteboard ist hier das gemeinschaftliche Zeichnen der Kern der Anwendung und muss entsprechend ausgebaut werden.

Online-Einkauf-Dienst

Entwickeln Sie eine Plattform, die Menschen bei der nachbarschaftlichen Umsetzung eines Einkaufsdienst unterstützt. NutzerInnen können detaillierte Einkaufswünsche oder andere Besorgungen mit relevanten Kontextinformationen (z.B. bestimmte Läden, Alternativen, ...) erstellen. Andere NutzerInnen können sich als EinkäuferInnen zur Verfügung stellen und die Anfragen bearbeiten. Denken Sie dabei auch über eine möglichst effiziente und gebrauchstaugliche Umsetzung der Kommunikation zwischen den beteiligten NutzerInnen nach.

Virtuelles Whiteboard

Implementieren Sie ein virtuelles Whiteboard, das gleichzeitig von mehreren Mitgliedern eines Teams verwendet werden kann. Überlegen Sie sich wie und für welchen Zweck Whiteboards als kollaboratives Werkzeug eingesetzt werden und überführen Sie diese Konzepte in einen digitalen Rahmen. Denken Sie dabei sowohl an die konkrete Nutzung des Whiteboards für das Erstellen von Skizzen oder Grafiken als auch die vor- und nachgelagerten Schritte der gemeinsamen Arbeit sowie der Verwertung der generierten Ergebnisse.

Remote Lehr- und Lernhilfe

Erstellen Sie eine Plattform, die Lehrende die direkte, asynchrone und digitale Betreuung von Lernenden (z.B. LehrerInnen und SchülerInnen) ermöglicht. Setzen Sie dabei einen frei wählbaren Schwerpunkt um, z.B. die Durchführung und Unterstützung von Live-Lernsitzungen.

Brainstorming-App

Implementieren Sie eine Web-Anwendung die beliebig großen Gruppen von NutzerInnen die Durchführung von Remote Brainstorming-Sitzungen ermöglicht. Orientieren Sie sich bei der funktionalen Umsetzung an der ursprünglichen Brainstorming-Methode und integrieren Sie sinnvolle Funktionen und Erweiterungen für den digitalen Kontext.

Collaborative Music Generator

Setzen Sie eine Plattform zur kollaborativen Erstellung elektronischer Musik in Form eines gleichzeitig und gemeinschaftlich bedienbaren Web Midi Synthesizers um. Ihre Anwendung sollte MusikerInnen dabei bei der Vorbereitung, Durchführung und anschließenden Verwertung gemeinsamer Online-Sessions unterstützen.

Allgemeine Hinweise

Konzentrieren Sie sich darauf eine vollständige und funktionierende Lösung zur ausgewählten Problemstellung zu implementieren. Verzichten Sie - wo möglich - auf komplexe Anmeldevorgänge und nutzen Sie anonymisierte Benutzerkonten und Client-seitige Speicherlösungen. Greifen Sie auf bestehende und verfügbare Informationen zurück, statt die benötigten Daten selbst zu erheben. Legen Sie Wert auf eine fehlerfreie Umsetzung, ein ansprechendes, dem Anwendungsfall angemessenes Design und eine bestmögliche User Experience.

Themenvergabe

Die Themenvergabe erfolgt online, über diese Umfrage. Bitte füllen Sie das Formular nur einmal pro Team aus. Antworten sind bis zum 5. Juli (einschließlich) möglich. Die Bekanntgabe der zugewiesenen Projekte erfolgt im Anschluss über den GRIPS-Kurs.